Aus- & Weiterbildung

am fup Umweltinstitut Leipzig GmbH

Tages-Kurs Lüftungskonzept (DIN 1946)

Wir sind ein gelisteter und anerkannter Anbieter von Weiterbildungen auf dem Energiesektor. Unsere Lehrgänge entsprechen den Vorgaben der dena, die im puplizierten Weiterbildungskatalog/Regelheft abgebildet sind. 

Lüftungskonzept (DIN 1946)

Die EnEV-Anforderungen an die Luftdichtigkeit von Bestandsgebäuden/Neubauten ziehen die Notwendigkeit eines Lüftungskonzepts und im Bedarfsfall einer Lüftungsplanung nach sich. Mit der Norm DIN 1946 werden Planer/Projektbearbeiter dazu verpflichtet. Zusätzlich müssen sie die Bauherren im Zuge einer Sanierung der Gebäudehülle über Lüftungsanforderungen informieren. In unserem Seminar werden mit der Lüftungsnorm DIN 1946 (Lüftung im Wohnungsbau) die gesetzlichen Grundlagen und Anforderungen an eine Lüftungsplanung vermittelt. Neben den theoretischen Grundlagen lernen Sie verschiedene Lüftungssysteme, Gerätetypen und Anlagenausführungen kennen, sowie den Betrieb von Lüftungsanlagen und deren Wartung. Grundlage für die Berechnungen ist die Software EVEBI.

 

Ziel

Die Beurteilung von Lüftungsvariablen auf dem Gebäude-Sektor stellt hohe Anforderungen an die bauphysikalische und technische Bestandsanalyse. Diese Anforderungen können nur von qualifizierten Experten eingeschätzt, geplant und umgesetzt werden. Aus diesem Grund sollen Sie in die Lage versetzt werden, alle wichtigen Parameter zu erkennen und wissenschaftlich auszuwerten, um eine fundierte Expertise anfertigen zu können. 

Zielgruppe

Architekten, Bauingenieure, Physiker, Bauphysiker, Ver- und Entsorgungstechniker, TGA, Energieberater, Handwerker der Bauhaupt- und Baunebengewerke u.ä. qualifizierte Zielgruppen

Inhalte

Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

  • Grundlagen zur bauphysikalisch notwendigen/hygienisch erforderlichen Lüftung (Raumluftqualität, Luftfeuchte, Luftschadstoffe)
  • Lüftungsanforderungen gemäß DIN 1946-6
  • Lüftung von fensterlosen Räumen gemäß DIN 18017-3
  • Freie/Ventilator gestützte Lüftungssysteme/deren Verwendung
  • Freie/kontrollierte Lüftung – Herausforderungen/Chancen für die Bewohner
  • Erstellen eines Lüftungskonzepts - Ziel, Einsatz, Grenzen
  • Festlegung lüftungstechnischer Maßnahmen/Auswahl eines Lüftungssystems
  • Lüftungsplanung - Definition, Raumaufteilung, Luftvolumenströme, Anforderungen
  • Gerätetypen, Materialeinsatz, Luftverteilung, Luftleitungspläne, Schallschutz- und Brandschutzmaßnahmen, Ausführung
  • Berechnungen - Lüftungskonzept/-planung gemäß DIN 1946 (EVEBI-Software)

Der Umfang des Moduls beträgt 8 Stunden

Ablauf

Unsere Tages-Kurse finden wochentags von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr statt.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor Kursbeginn eine Mail mit allen wichtigen Daten. Eine Woche vor Kursbeginn versenden wir nochmals eine Erinnerung mit den Kurstermin und dem Schulungsort. Zum Starttermin reisen Sie bequem mit Ihrem Pkw oder den öffentlichen Verkehrsmitteln an und werden von uns persönlich empfangen. Parkplätze sind mit einem vertretbaren Aufwand in der Nähe unserer Seminarräume vorhanden. Wenn Sie mit der Bahn anreisen oder eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, sprechen Sie uns bitte an. Wir haben ausreichend Informationsmaterial, welches wir Ihnen im Vorfeld zusenden können.

Während des Kurses berechnen Sie Schritt für Schritt einige Beispiele mit unseren Dozenten. Hierbei können Sie die erlernten Kenntnisse direkt in die Praxis umsetzen und erarbeiten sich wertvolles Wissen, welches Sie für Ihre Tätigkeit benötigen. Sie benötigen im Lehrgang einen eigenen Laptop oder ähnliche Geräte. Um einen unnötigen Papierverbrauch auszuschließen, werden unsere Kursunterlagen ausschließlich digital per USB-Stick verbreitet. 

Anmeldung

Wenn Sie sich für einen Kurs entschieden haben, melden Sie sich bitte online bei uns an. Sie erhalten eine Bestätigung, dass Ihre Online-Anmeldung uns erreicht hat. Danach senden wir Ihnen Ihren ausgefüllten Anmeldebogen zu. Bitte füllen Sie diesen korrekt aus und senden Sie uns das unterschriebene Formular per Mail/per Post zurück. Die Angaben dienen uns am Kursende dazu, Ihr Zertifikat, Ihre Teilnehmerbescheinigung, Ihr BAFA-/dena-Formblatt usw. zu erstellen.

zur Anmeldung

Fragen zum Kurs